• Eugen Eichhorn

    • 3.12.1944 | • 29.5.2020

    „Leben! wie ein Baum, einzeln und frei
    doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht.“

    Nâzım Hikmet

    Liebe Freunde und Kollegen von Eugen,

    am 29.05.2020 ist Eugen nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
    Er war bis Ende März auf einer langen Reise in Japan – dem Land, in dem er viele Freunde hatte und welches ihm viel bedeutete. Ein paar Tage nach seiner Rückkehr fühlte er sich schlecht und am 07.04.2020 brachten wir ihn ins Krankenhaus. Bereits am nächsten Tag wurde er auf die Intensivstation verlegt, wo er in ein künstliches Koma versetzt und beatmet wurde. Nach Wochen des Hoffens war er letztlich aber zu geschwächt, um zu leben.
    Eugen lag in einem freundlichen, kleinen Krankenhaus, wo wir täglich Auskunft bekamen und nach den Lockerungen der Besuchsbeschränkungen täglich zu Besuch waren. In seiner letzten Stunde konnte seine Tochter Lisa bei ihm sein und seine Hand halten. Wir sind sehr traurig, denn er fehlt uns – so wie er war. Die Beerdigung fand im kleinsten Kreise statt. Nichts wird uns aber davon abhalten, ihm in einem Jahr in einem größeren Kreis zu gedenken – mit Ihnen, die ihm Wegbeleiter/in waren. Wir sind sehr berührt von der großen Anteilnahme, die Eugen entgegengebracht wurde. Er hat täglich Post ins Krankenhaus bekommen, viele von Ihnen waren in Gedanken und in Gebeten bei ihm.
    Mit seiner Persönlichkeit und seiner Arbeit hat Eugen so viele Menschen – Freunde, Kollegen und Studenten – inspiriert. Darum möchten wir mit dieser Erinnerungs-Website einen Ort schaffen, wo wir alle ihm jederzeit begegnen können, wo er und seine Arbeit weiterleben. Hier finden Sie /findet Ihr Raum für Eure

    Gedanken und Erinnerungen an Eugen